powered by cineweb

Hilfe, unser Lehrer ist ein Frosch | für die 1. bis 4. Klasse
von Anna van der Heide, Tamara Bos (Niederlande/2016/83')

Die Grundschülerin Sita lebt mit ihrer Mutter, einer viel beschäftigten Tierärztin, in einem beschaulichen, niederländischen Dorf ganz in der Nähe einer Gracht. Am liebsten beobachtet sie Frösche. Deshalb hat sie sich in der Schule auch für ein Referat über Frösche gemeldet. Doch darauf reagiert ihr Lehrer, Herr Franz, der bei den Kindern sehr beliebt ist, ziemlich sonderbar. Er wird ganz grün im Gesicht und muss schnell aus dem Klassenzimmer laufen.
Nach einiger Zeit vertraut sich der Lehrer seiner Schülerin Sita an und gesteht ihr, dass er sich gelegentlich in einen Frosch verwandelt und nur dann wieder zu einem Mensch werden kann, wenn er eine dicke Fliege frisst. Bald weiß die ganze Klasse davon. Immer wenn das Wort „Frosch“ auftaucht, verwandelt sich der Lehrer Franz und so kommt es in der Schule während des Unterrichts immer wieder zu kuriosen Situationen, die dem neuen Direktor, Herr Storch so gar nicht gefallen. Gemeinsam gelingt es jedoch den Kindern, ihren geliebten Lehrer Franz zu beschützen und vor dem Rausschmiss zu bewahren.

 

Thema: Frösche, Störche, Schule, Lehrer, Zusammenhalt, Freundschaft, Mut, Anderssein
Unterrichtsfächer: Deutsch, Kunst, Sachunterricht


Nur ein Tag | für die 1. bis 4. Klasse
von Martin Baltscheit (Deutschland/2017/76')

Als die Eintagsfliege den Fuchs und das Wildschwein kennenlernt, fragt sie sich sofort: Warum sind die beiden so unendlich traurig? Schnell findet sie heraus, warum. Der Fuchs hat nur einen Tag zu leben. Kurzerhand nimmt sie sich vor, ihm den allerbesten Tag zu bescheren: „Wer nur einen Tag hat, der braucht das ganze Glück in 24 Stunden!“. Die drei neuen Freunde erleben auf einer Wanderung durch Wald und Wiesen ein ganzes Leben im Schnelldurchlauf: Schule, Heiraten, Kinderkriegen, Altwerden und Sterben. Doch irgendwann verplappert sich der Fuchs. Die Eintagsfliege erfährt den wahren Grund der Traurigkeit: Sie selbst hat nur einen Tag zu leben. Fuchs und Wildschwein brachten es nicht übers Herz, der lebenslustigen, zauberhaften Eintagsfliege die Wahrheit zu erzählen. Die Eintagsfliege muss sich entscheiden. Soll sie mit ihrem Schicksal hadern oder Frieden mit dem Lauf der Dinge schließen? Bei der Entscheidung helfen ihr die neuen Freunde Fuchs und Wildschwein.

Thema: Leben und Tod, Freundschaft, Natur, Familie, Philosophie, Fabeln, Lüge & Wahrheit, Trauer, Identität
Unterrichtsfächer: vorfachlicher Unterricht, Deutsch, Sachkunde, Religion, Kunst, Lebenskunde


Auf Augenhöhe | für die 3. bis 7. Klasse
von Joachim Dollhopf, Evi Goldbrunner (Deutschland/2016/99')

Der zehnjährige Michi lebt seit dem Tod seiner Mutter in einem Kinderheim. Als er durch Zufall einen Brief seiner Mutter mit einem Hinweis auf seinen Vater Tom findet, fasst er den Entschluss diesen aufzusuchen. Michi hat sich seinen Vater Tom als coolen Superhelden vorgestellt, umso größer ist seine Enttäuschung, als er feststellen muss, dass Tom kleinwüchsig ist. Als die anderen Kinder im Heim ihn deshalb mobben, läuft Michi weg und landet in der Wohnung seines Vaters, wo er notgedrungen einzieht. Das Zusammenleben von Tom und Michi gestaltet sich anfangs schwierig. Michi akzeptiert seinen kleinwüchsigen Vater überhaupt nicht und stellt nur Forderungen, während Tom erst mit der neuen Vaterrolle vertraut werden muss. Nach und nach raufen sich die beiden aber zusammen und Michi lernt Katja, eine neue Freundin, kennen. Da kommt Frau Gonsalves vom Jugendamt mit einer unerwarteten Nachricht und Michi muss entscheiden, was für ihn im Leben zählt.

Thema: Familie, Identität, Vater-Sohn-Beziehung, Mobbing, Diskriminierung, Behinderung, Freundschaft, Toleranz
Unterrichtsfächer: Deutsch, Religion, Ethik/Lebenskunde, Sozialkunde


Der Kleine Prinz | ab der 4. Klasse
von Mark Osborne (Frankreich /2015/106')

Ein Mädchen lebt in einer Welt, die von Leistung und Geld regiert wird. Um später zu den Top-Leistungsträgern zu gehören, wird sie von ihrer Mutter für eine Eliteschule gedrillt. Als das Mädchen in den Ferien wie immer am Schreibtisch sitzt und lernt, durchschlägt plötzlich ein Propeller die Wand. Der alte Pilot von nebenan hat sein schrottreifes Flugzeug im Garten gestartet. Er entschuldigt sich mit dem ersten Kapitel der Geschichte vom kleinen Prinzen. Fortan verbringt das Mädchen die Tage heimlich bei ihrem neuen Freund. Sie erkennt durch ihn und seine Geschichte, was im Leben wirklich wichtig ist. Als die Ausflüge zum Nachbarn auffliegen, muss sie zurück an den Schreibtisch. Doch der Pilot kommt ins Krankenhaus und das Mädchen beschließt, ihm zu helfen. Sie begibt sich auf eine abenteuerliche Suche nach dem kleinen Prinzen und wächst über sich hinaus. Es ist nun an ihr, dessen Botschaften weiterzugeben.

Thema: Freundschaft, Werte, Kindheit, Identität, Verantwortung, Liebe, Familie, Generationen, Trennung, Philosophie, Filmsprache
Unterrichtsfächer: Deutsch, Ethik/Lebenskunde, Religion, Philosophie, Kunst, Sachkunde, Sozialkunde, Französisch


Ephraim und das Lamm | für die 4. bis 13. Klasse
von Yared Zeleke (Äthiopien, Frankreich, Deutschland, Norwegen, Kata/2015/90')

Nach dem Tod der Mutter lebt der neunjährige Ephraim mit seinem Vater Abraham und seinem Lamm Chuni in einem kargen Landstrich Äthiopiens. Zum Überleben reichen die Einkünfte des Vaters nicht. Darum schickt dieser den Jungen mit seinem Haustier in die Berge zur Schwester seiner verstorbenen Frau und reist danach weiter in die Hauptstadt Addis Abeba, wo sich leichter Jobs finden lassen. Der Verlust der Mutter macht Ephraim schwer zu schaffen und auch in der neuen Familie findet er nur schwer Anschluss. Vater Solomon möchte ihn für die Feldarbeit einsetzen, aber Ephraim verbringt die Zeit lieber mit „Frauenarbeit“: Er kocht und verkauft das Essen auf dem Markt, um sich Geld für eine Fahrkarte zurück in sein Dorf zu verdienen. Seine einzigen Vertrauten sind Großmutter Emama und die rebellische Tochter Tsion, die gerne Landwirtschaft studieren würde.

Thema: Afrika, Fremde Kulturen, Anerkennung, Familie, Armut, Emanzipation, Rollenbilder, Tradition, Land-Stadt-Konflikt, Tiere, Tod/Sterben
Unterrichtsfächer: Deutsch, Sachkunde, Religion, Erdkunde, Kunst


Nicht ohne uns! | ab der 5. Klasse
von Sigrid Klausmann (Deutschland/2016/105')

Überall auf der Welt machen sich Kinder morgens auf den Weg in die Schule. Während Finya in Deutschland auf dem Skateboard loszieht, nehmen die hochbegabte Sai in New York oder die blinde Rebekka in der Schweiz die Bahn. Luniko aus Südafrika, Sanjana aus Indien oder Yamabuki aus Japan gehen zu Fuß. Der Österreicher Vincent fährt von seiner Berghütte aus auf Skiern ins Tal, To aus Laos mit dem Boot über den Mekong. Alphonsine von der Elfenbeinküste balanciert auf ihrem Kopf Mittagessen in die Schule. Sie verkauft es dort; den Unterricht besucht sie nicht. „Nicht ohne uns!“ begleitet 16 Kinder an unterschiedlichsten Orten bis zu ihrer Schule. Unterwegs sprechen sie über ihren Alltag, ihre Hoffnungen und Ziele. Sie wollen ihre Zukunft selbst gestalten, die Welt verbessern, aber bangen auch um ihre Heimat, die durch Umweltschäden wie Wasserverschmutzung, Radioaktivität, Brandrodung oder den Klimawandel bedroht ist.

Thema: Schule, Kindheit/Kinder, fremde Kulturen, Familie, Werte, Bildung, Armut, Abenteuer, Zukunft
Unterrichtsfächer: Deutsch, Ethik, Sachkunde, Lebenskunde, Religion, Sozialkunde, Erdkunde


Alles gut | ab der 7. Klasse
von Pia Lenz (Deutschland/2016/95')

Hamburg-Othmarschen, Wohnunterkunft Holmbrook: Hierher sind der achtjährige Djaner mit seiner Mutter Alisa und dem zwei Jahre älteren Bruder Mahmud, Roma aus Mazedonien, nach ihrer Flucht vor Diskriminierung und Armut gekommen. Djaner, der in seiner Heimat in ständiger Angst vor Prügeln zur Schule gegangen war, erlebt die Einschulung mit hilfsbereiten Lehrkräften und aufgeschlossenen Mitschüler/innen zunächst wie eine Befreiung. Doch die nicht vernarbten Verletzungen der Vergangenheit und die drohende Abschiebung der Familie werfen den sensiblen, zuweilen jedoch aggressiven Jungen immer wieder zurück. Währenddessen macht die elfjährige Ghofran aus Syrien, die arabischen Hiphop hört, anfangs innerlich noch stark in ihrer Herkunftswelt lebt und zurück in die Heimat möchte, nicht nur beim Sprachelernen in der Schule Fortschritte. Sie lernt dort Mädchen kennen, die vieles dürfen, was ihr bisher verwehrt war. Ihr Vater Adel muss die Erfahrung machen, dass es gar nicht so leicht ist, für die nachgezogene sechsköpfige Familie eine dauerhafte Bleibe zu finden.

Thema: Flüchtlinge, Migration, Heimat, Asyl, Sprache, Familie, Schule, Integration, Werte, Individuum und Gesellschaft
Unterrichtsfächer: Sozial-/Gemeinschaftskunde, Ethik, Religion, Deutsch


Bauer unser | ab der 9. Klasse
von Robert Schabus (Österreich/2016/92')

War früher das Wetter ein entscheidender Faktor, von dem die Landwirte abhängig waren, so ist es heute – trotz Klimawandel – viel stärker noch die jeweils landeseigene wie auch weltweite Ökonomie. Funktionäre und Lobbyisten forcieren gnadenlos eine neoliberale Ideologie der Gewinnmaximierung. Der Film zeigt verschiedene Formen der Landwirtschaft und damit verschiedene Überlebensstrategien ihrer Betreiber mit einer in ihren Augen jeweils „optimalen Produktion“: Der Wille zum Wachsen, zur Spezialisierung und zur anonymisierten, industriellen Massenverarbeitung steht neben der individualisierten Bewirtschaftung kleiner Höfe mit einem direkten Bezug zu den Konsumenten vor Ort. Deutlich wird: Landwirt zu sein bedeutet einen permanenten Kampf ums (wirtschaftliche) Überleben, und obwohl fast alle wissen, dass es so nicht weitergehen kann, ist ein Ausweg aus dem Dilemma nur schwer zu finden.

Thema: Agrarpolitik, Landwirtschaft, Ernährung, Konsumverhalten, Globalisierung, Handel, Ökologie, Verantwortung, Moral, Macht/Machtgefüge
Unterrichtsfächer: Politik, Sozialkunde, Wirtschaft, Ethik, Biologie, Erdkunde, Religion


Der Himmel wird warten | ab der 9. Klasse
von Marie-Castille Mention-Schaar (Frankreich/2016/105')

Das Haus der Familie Bouzaria wird eines Nachts von der Polizei gestürmt, weil die 17-jährige Tochter Sonia mit Dschihadisten in Kontakt stand, die in Frankreich einen Terroranschlag planten. Die ahnungslosen Eltern Catherine und Samir sind bereit alles zu tun, um die junge Extremistin zu bekehren. Während eines strikten Hausarrests ohne Internet und Smartphone findet die wütende Sonia langsam ins frühere Leben zurück. Unterdessen verfällt die 16-jährige, sozial engagierte Christin Mélanie einem jungen Mann, den sie im Internet kennengelernt hat und der sie mit dem Islam vertraut macht und dann zum Dschihad verleitet. Derweil sucht ihre verzweifelte alleinerziehende Mutter Sylvie Unterstützung in einer Selbsthilfegruppe, die von der engagierten Sozialarbeiterin Dounia Bouzar geleitet wird, die Eltern radikalisierter Jugendlicher berät.

Thema: Islam, Extremismus, Terrorismus, "Islamischer Staat", Toleranz, Individuum und Gesellschaft, Familie, Sozialarbeit, Therapie, Dschihad, Rekrutierung
Unterrichtsfächer: Sozialkunde, Politik, Deutsch, Religion, Ethik


Die Mitte der Welt |ab der 9. Klasse
von Jakob M. Erwa (Deutschland/2016/115')

Die Villa Visible ist ein Rückzugsort. Abgeschieden vom Dorf lebt der 17-jährige Phil dort mit seiner Zwillingsschwester Dianne, seiner unangepassten Mutter Glass und deren wechselnden Liebhabern. Seinen Vater hat er nie kennengelernt, Glass hüllt sich immer in Schweigen. Als Phil sich in den neuen Mitschüler Nicholas verliebt, überstrahlt das Glück seine innere Leere. Gemeinsam mit Nicholas und seiner besten Freundin Kat erlebt er eine unbeschwerte Zeit. Bis ein tragisches Ereignis aus der Vergangenheit alte Wunden in Phils Familie wieder aufreißt und auch Phils Liebe zu Nicholas enttäuscht wird.

Thema: Erwachsenwerden, Liebe, identität, Familie, Freundschaft, Normalität und Anderssein
Unterrichtsfächer: Deutsch, Ethik, Religion, Kunst, Psychologie


Snowden | ab der 9. Klasse
von Oliver Stone (USA, Deutschland/2016/139')

Der amerikanische Whistleblower Edward Snowden gilt als Symbol des Widerstands gegen die unbeschränkte Ausspähung der Bevölkerung durch mächtige westliche Geheimdienste. Ausgehend vom entscheidenden Treffen mit britischen Enthüllungsjournalisten und einer US-Dokumentarfilmerin in Hongkong 2013 lässt die Filmbiographie des Politfilmspezialisten Oliver Stone wichtige Lebensstationen des Programmierers Revue passieren: Von ersten Einsätzen für die US-Geheimdienste CIA und NSA über aufkeimende Bedenken wegen deren systematischer Missachtung der Privatsphäre bis zum Entschluss, die teils illegalen Machenschaften öffentlich zu machen. Eine große Stütze Snowdens in diesen schwierigen Jahren ist seine Lebensgefährtin Lindsay Mills. Der Film zeigt die schwerwiegenden Folgen für Karriere und Privatleben auf, die Snowden in Kauf nahm, aber auch erste Gesetzesreformen in den USA infolge der Enthüllungen.

Thema: Zivilcourage, Spionage, Datenschutz, Geheimdienste, Freiheit, Ausspähung, USA, NSA, Whistleblower, Macht, Demokratie, Individuum u. Gesellschaft, Gerechtigkeit, Exil, Idealismus
Unterrichtsfächer: Deutsch, Englisch, Politik, Sozialkunde, Informatik, Ethik, Philosophie


Captain Fantastic - Einmal Wildniss und zurück | ab der 10. Klasse
von Matt Ross (USA/2016/120')

In den Wäldern an der Nordwestküste der USA lebt der überzeugte Aussteiger Ben mit seiner Frau Leslie und ihren sechs Kindern fern jeder Zivilisation. Die Kinder im Alter zwischen sieben und 18 Jahren lernen bei Ben alles, was sie zum Überleben in der Wildnis benötigen. Er vermittelt ihnen aber auch Grundlagen der Philosophie und hält sie zum eigenständigen Denken an. Als die depressive Leslie sich in einem Krankenhaus das Leben nimmt, endet die Idylle abrupt. Leslies Vater Jack besteht auf einer Erdbestattung bei sich in New Mexico, die Buddhistin Leslie wollte jedoch eine Einäscherung. Um ihren letzten Willen durchzusetzen, reisen Ben und die Kinder im umgebauten Schulbus zu Jack, der mit dem Entzug des Sorgerechts droht. Vor allem die Jüngeren staunen, als sie erstmals Fettleibige und Fast Food-Läden sehen. Während der Konsumkapitalismus seine Faszination entfaltet, erwacht der Widerstand gegen Bens Lehren.

Thema: Familie, Erziehung, Wildnis, Zivilisation, Bildung, Philosophie, Natur, Werte, Kapitalismus, Idealismus, Utopie, Individuum und Gesellschaft, Abenteuer, Toleranz
Unterrichtsfächer: Deutsch, Englisch, Sozial-/Gemeinschaftskunde, Ethik, Philosophie, Psychologie


Nebel im August |ab der 10. Klasse
von Kai Wessel (Deutschland, Österreich /2016/126')

"Nebel im August" erzählt die letzten Jahre im kurzen Leben des Halbwaisen Ernst Lossa. Der 13-jährige Sohn fahrender Händler musste früh lernen, sich alleine durchzusetzen. Die Kinder- und Erziehungsheime, in denen er bisher lebte, haben ihn als "asozial" und "nicht erziehbar" eingestuft, weil er sich nicht gerne unterordnet. Wegen seiner rebellischen Art und seines Hangs zu stehlen wird Ernst Anfang der 1940er Jahre in eine Nervenheilanstalt abgeschoben. Als Gehilfe der Pflegekräfte und des Hausmeisters offenbart sich ihm nach und nach die ganze Grausamkeit der Vorgänge in der „Heil- und Pflegeanstalt“. Er erkennt, dass viele der körperlich und geistig behinderten oder psychisch kranken Menschen getötet werden. Zunächst schmiedet Ernst einen Fluchtplan, doch dann versucht er, zusammen mit Oberschwester Sophie, einige der jungen Patienten zu retten. Doch seitdem er den Leiter der Anstalt als Mörder bezeichnet hat, steht Ernst selbst auf dessen Todesliste. Im August 1944 wird er ermordet.

Thema: Deutsche Geschichte, Nationalsozialismus, NS-Euthanasie, Diskriminierung, Menschenrechte/-würde, Behinderte/Behinderung, Werte, Gewalt, Tod/Sterben, Individuum (und Gesellschaft), Mut, Krankheit, Kinder/Kindheit, Psychiatrie, Zweiter Weltkrieg
Unterrichtsfächer: Geschichte, Politik, Deutsch, Sozialkunde, Ethik, Religion, Philosophie, Recht



Test http://wied-scala.de/kino/tree/node4338/city137

Südstraße 1
57638 Neitersen

Programmansage: +49 (0) 26 81- 72 93
Telefon: +49 (0) 26 81- 95 08 86
Büro: +49 (0) 26 62 - 94 50 44
Telefax: +49 (0) 26 62 - 94 50 33
E-Mail: info@wied-scala.de



Heute noch im Programm

Partner von CINEWEB